Systemische Familien- und Organisationsaufstellungen

Systemaufstellungen geben Aufschluss darüber, welchen Einfluss Ihre Ursprungsfamilie, Ihre gegenwärtige Familie und Ihre Partnerschaft auf Sie und Ihr Leben haben.
 
Systemaufstellungen ermöglichen es, die der Problemsituation zugrunde liegende Dynamik sichtbar werden zu lassen und zu heilsamen und kraftvollen Lösungen zu kommen, zum Beispiel zur Aussöhnung mit oder zum Abschied aus der Rolle des Partnerersatzes für die Eltern, zur Rückgabe von Verantwortung, die nicht die Ihre war, zur Auflösung von Identifikationen und alten Glaubenssätzen. 
 
Mitunter haben wir den Eindruck, wir wären nicht vollständig, ein Teil unseres Wesens sei verloren gegangen. Rituale ermöglichen, diese Aspekte wieder zu integrieren und uns aus Co-Abhängigkeiten und den Fesseln der Vergangenheit zu lösen. Wir können wieder zu uns selbst und zur eigenen Autonomie finden, alte Verletzungen loslassen, frühere Beziehungen zu einem guten Ende bringen und herausfinden, warum wir Weichen nicht neu setzen, um endlich unserer Entsprechung gemäß leben zu können.
 
Sie erhalten wertvolle Handlungsimpulse und erkennen, welche Entscheidungen anstehen. Es ist von Vorteil für die Beziehung, wenn Partner, Angehörige oder Kollegen ebenfalls bei der Aufstellung anwesend sind. 

Durch das Miterleben und „Hineingestelltwerden“ in fremde Familiensysteme können auch teilnehmende Beobachtervon dem Entwicklungs- und Erkenntnisprozess profitieren.

» Wie wirken Systemaufstellungen...

» Systemaufstellungen empfehlen sich...